Artwork

İçerik Shaolin Rainer tarafından sağlanmıştır. Bölümler, grafikler ve podcast açıklamaları dahil tüm podcast içeriği doğrudan Shaolin Rainer veya podcast platform ortağı tarafından yüklenir ve sağlanır. Birinin telif hakkıyla korunan çalışmanızı izniniz olmadan kullandığını düşünüyorsanız burada https://tr.player.fm/legal özetlenen süreci takip edebilirsiniz.
Player FM - Podcast Uygulaması
Player FM uygulamasıyla çevrimdışı Player FM !

843-Leben im Fluss und die nötigen Veränderungen-Buddhismus im Alltag - von shaolin-rainer.de

7:27
 
Paylaş
 

Manage episode 403702262 series 3287416
İçerik Shaolin Rainer tarafından sağlanmıştır. Bölümler, grafikler ve podcast açıklamaları dahil tüm podcast içeriği doğrudan Shaolin Rainer veya podcast platform ortağı tarafından yüklenir ve sağlanır. Birinin telif hakkıyla korunan çalışmanızı izniniz olmadan kullandığını düşünüyorsanız burada https://tr.player.fm/legal özetlenen süreci takip edebilirsiniz.

Copyright: ⁠https://shaolin-rainer.de⁠

Bitte laden Dir auch meine App "Buddha-Blog" aus den Stores von ⁠Apple⁠ und ⁠Android⁠.

⁠Please support me on Patreon

Alles Leben ist Veränderung

Schon alleine die Natur unseres Körpers erfordert es. Wenn die Veränderung aufhören würde, würden wir letztlich sterben.
Unsere Zellen erneuern sich ständig. Unsere Gedanken und Gefühle kommen und gehen.

Unsere Beziehungen verändern sich, zu den Menschen, zu den Dingen, sogar zu uns selbst.

Wir sind jedoch konditioniert, uns von dieser Veränderung abzuwenden. Wir versuchen, sie zu kontrollieren oder zu vermeiden. Ja, wir haben Angst davor.

Die Angst vor Veränderung

Wir haben ein tiefes Bedürfnis nach Sicherheit. Dieses Bedürfnis drückt sich in festen Ideen und Meinungen aus. Wir haben Angst vor Neuigkeiten, weil sie unsere Sicherheit bedrohen.

Wenn wir anfangen zu meditieren, versuchen wir, den Geist zu beruhigen. Wir wollen ihn "reparieren", "korrigieren" und "manipulieren".

Der Kampf des Geistes

Hoffentlich leidest Du nicht mehr so sehr unter dem Ansturm von Gedanken und Ideen, die Du früher vergeblich versucht hast zu stoppen, die immer wieder durch den Geist strömten (und vielleicht noch immer nicht völlig bezwungen sind). Aber es ist immer noch der Geist, der gegen den Geist kämpft.

Wir versuchen, die Gedanken zu unterdrücken, sie zu kontrollieren oder sie zu ignorieren. Aber dies ist nur eine weitere Form der Veränderung, die wir versuchen zu kontrollieren.

Loslassen der Veränderung

Wenn wir ein bisschen fortgeschrittener in der Lehre Buddhas sind, kommen wir zum schwierigeren Teil. Wir müssen loslassen und erkennen, dass der gesamte Prozess, das Durcheinander im Kopf zu stoppen, eben gerade ein Teil des Durcheinanders selbst ist.

Wir müssen den Fluss und die Veränderung der Meinungen, der Gedanken, der Stimmungen, der Überzeugungen und der Gefühle akzeptieren. Wir müssen akzeptieren, dass dies ein Teil der Veränderung und des Flusses ist.

Das Bewusstsein der Veränderung

Aber es gibt immer ein Bewusstsein dafür, dass diese Veränderungen auftreten. Dieses Bewusstsein akzeptiert sie als Teil der Natur der Dinge, ist aber von ihnen unberührt.

Dieses Bewusstsein ist das, was wir im Buddhismus als "Bewusstsein" oder "Geist" bezeichnen. Es ist das, was uns mit allem Leben verbunden hält.

Die Praxis der Achtsamkeit

Die Praxis der Achtsamkeit hilft uns, die Veränderung zu akzeptieren. Sie hilft uns, das Bewusstsein der Veränderung zu entwickeln.

Wenn wir achtsam sind, erkennen wir, dass die Gedanken und Gefühle, die wir erleben, nur vorübergehend sind. Sie kommen und gehen. Nur so können wir vermeiden, dass aus ihnen Überzeugungen werde.

Wir erkennen auch, dass wir nicht unsere Gedanken und Gefühle sind. Wir sind das Bewusstsein, das sie wahrnimmt.

Die Freiheit von Veränderung

Wenn wir die Veränderung akzeptieren, sind wir frei von ihr. Wir sind nicht mehr davon abhängig, dass die Dinge so bleiben, wie sie sind.

Wir können mit Veränderungen umgehen, ohne uns davon überwältigen zu lassen.

Wir können sie als Gelegenheiten zur Entwicklung sehen.

Die Bedeutung der Veränderung

Veränderung ist nicht etwas, das wir vermeiden sollten. Veränderung ist Teil der Natur der Dinge.

Das ist immer eine Gelegenheit, zu wachsen und zu lernen. Die Veränderung ist eine Gelegenheit, uns mit der Welt um uns herum zu verbinden.

Wenn wir die Veränderung akzeptieren, können wir ein erfüllteres und glücklicheres Leben führen.

Leben ist Veränderung. Wir sollten die Veränderung akzeptieren und sie als Teil der Natur der Dinge sehen. Wenn wir dies tun, können wir ein erfüllteres und glücklicheres Leben führen.

Und Ihr wisst ja: Der Weg ist das Ziel!

Buddha sagte einmal: Alles ist im Wandel, alles ist vergänglich. Nur der Geist ist unwandelbar

  continue reading

965 bölüm

Artwork
iconPaylaş
 
Manage episode 403702262 series 3287416
İçerik Shaolin Rainer tarafından sağlanmıştır. Bölümler, grafikler ve podcast açıklamaları dahil tüm podcast içeriği doğrudan Shaolin Rainer veya podcast platform ortağı tarafından yüklenir ve sağlanır. Birinin telif hakkıyla korunan çalışmanızı izniniz olmadan kullandığını düşünüyorsanız burada https://tr.player.fm/legal özetlenen süreci takip edebilirsiniz.

Copyright: ⁠https://shaolin-rainer.de⁠

Bitte laden Dir auch meine App "Buddha-Blog" aus den Stores von ⁠Apple⁠ und ⁠Android⁠.

⁠Please support me on Patreon

Alles Leben ist Veränderung

Schon alleine die Natur unseres Körpers erfordert es. Wenn die Veränderung aufhören würde, würden wir letztlich sterben.
Unsere Zellen erneuern sich ständig. Unsere Gedanken und Gefühle kommen und gehen.

Unsere Beziehungen verändern sich, zu den Menschen, zu den Dingen, sogar zu uns selbst.

Wir sind jedoch konditioniert, uns von dieser Veränderung abzuwenden. Wir versuchen, sie zu kontrollieren oder zu vermeiden. Ja, wir haben Angst davor.

Die Angst vor Veränderung

Wir haben ein tiefes Bedürfnis nach Sicherheit. Dieses Bedürfnis drückt sich in festen Ideen und Meinungen aus. Wir haben Angst vor Neuigkeiten, weil sie unsere Sicherheit bedrohen.

Wenn wir anfangen zu meditieren, versuchen wir, den Geist zu beruhigen. Wir wollen ihn "reparieren", "korrigieren" und "manipulieren".

Der Kampf des Geistes

Hoffentlich leidest Du nicht mehr so sehr unter dem Ansturm von Gedanken und Ideen, die Du früher vergeblich versucht hast zu stoppen, die immer wieder durch den Geist strömten (und vielleicht noch immer nicht völlig bezwungen sind). Aber es ist immer noch der Geist, der gegen den Geist kämpft.

Wir versuchen, die Gedanken zu unterdrücken, sie zu kontrollieren oder sie zu ignorieren. Aber dies ist nur eine weitere Form der Veränderung, die wir versuchen zu kontrollieren.

Loslassen der Veränderung

Wenn wir ein bisschen fortgeschrittener in der Lehre Buddhas sind, kommen wir zum schwierigeren Teil. Wir müssen loslassen und erkennen, dass der gesamte Prozess, das Durcheinander im Kopf zu stoppen, eben gerade ein Teil des Durcheinanders selbst ist.

Wir müssen den Fluss und die Veränderung der Meinungen, der Gedanken, der Stimmungen, der Überzeugungen und der Gefühle akzeptieren. Wir müssen akzeptieren, dass dies ein Teil der Veränderung und des Flusses ist.

Das Bewusstsein der Veränderung

Aber es gibt immer ein Bewusstsein dafür, dass diese Veränderungen auftreten. Dieses Bewusstsein akzeptiert sie als Teil der Natur der Dinge, ist aber von ihnen unberührt.

Dieses Bewusstsein ist das, was wir im Buddhismus als "Bewusstsein" oder "Geist" bezeichnen. Es ist das, was uns mit allem Leben verbunden hält.

Die Praxis der Achtsamkeit

Die Praxis der Achtsamkeit hilft uns, die Veränderung zu akzeptieren. Sie hilft uns, das Bewusstsein der Veränderung zu entwickeln.

Wenn wir achtsam sind, erkennen wir, dass die Gedanken und Gefühle, die wir erleben, nur vorübergehend sind. Sie kommen und gehen. Nur so können wir vermeiden, dass aus ihnen Überzeugungen werde.

Wir erkennen auch, dass wir nicht unsere Gedanken und Gefühle sind. Wir sind das Bewusstsein, das sie wahrnimmt.

Die Freiheit von Veränderung

Wenn wir die Veränderung akzeptieren, sind wir frei von ihr. Wir sind nicht mehr davon abhängig, dass die Dinge so bleiben, wie sie sind.

Wir können mit Veränderungen umgehen, ohne uns davon überwältigen zu lassen.

Wir können sie als Gelegenheiten zur Entwicklung sehen.

Die Bedeutung der Veränderung

Veränderung ist nicht etwas, das wir vermeiden sollten. Veränderung ist Teil der Natur der Dinge.

Das ist immer eine Gelegenheit, zu wachsen und zu lernen. Die Veränderung ist eine Gelegenheit, uns mit der Welt um uns herum zu verbinden.

Wenn wir die Veränderung akzeptieren, können wir ein erfüllteres und glücklicheres Leben führen.

Leben ist Veränderung. Wir sollten die Veränderung akzeptieren und sie als Teil der Natur der Dinge sehen. Wenn wir dies tun, können wir ein erfüllteres und glücklicheres Leben führen.

Und Ihr wisst ja: Der Weg ist das Ziel!

Buddha sagte einmal: Alles ist im Wandel, alles ist vergänglich. Nur der Geist ist unwandelbar

  continue reading

965 bölüm

Semua episode

×
 
Loading …

Player FM'e Hoş Geldiniz!

Player FM şu anda sizin için internetteki yüksek kalitedeki podcast'leri arıyor. En iyi podcast uygulaması ve Android, iPhone ve internet üzerinde çalışıyor. Aboneliklerinizi cihazlar arasında eş zamanlamak için üye olun.

 

Hızlı referans rehberi