Selbigkeit und Zeugenschaft – das Spannungsfeld von Identität

 
Paylaş
 

Fetch error

Hmmm there seems to be a problem fetching this series right now. Last successful fetch was on May 14, 2021 18:57 (1y ago)

What now? This series will be checked again in the next day. If you believe it should be working, please verify the publisher's feed link below is valid and includes actual episode links. You can contact support to request the feed be immediately fetched.

Manage episode 292533588 series 2926094
andrea tarafından hazırlanmış olup, Player FM ve topluluğumuz tarafından keşfedilmiştir. Telif hakkı Player FM'e değil, yayıncıya ait olup; yayın direkt olarak onların sunucularından gelmektedir. Abone Ol'a basarak Player FM'den takip edebilir ya da URL'yi diğer podcast uygulamalarına kopyalarak devam edebilirsiniz.
Franz Oberlehner Selbigkeit und Zeugenschaft – das Spannungsfeld von Identität Anhand der einerseits ideengeschichtlichen und andererseits etymologischen Ursprünge des Begriffes Identität lässt sich sein Spannungsfeld entfalten: als „sich-selbst-gleich-sein“ steht er an den Ursprüngen antik-griechischen und damit abendländischem Denkens, mit der Wortwurzel als Zeigewort, als „der-da-igkeit“, ist er unauflöslich in Intersubjektivität begründet. Der Umstand, dass Identität ein zweiseitiger Begriff ist mit sowohl intrapsychischer als auch sozialer Verzweigungen trug dazu bei, dass er in der psychoanalytischen Literatur lange nicht akzeptiert wurde und sich die Psychoanalyse noch immer schwer mit ihr tut. Erst mitmenschliche Zuschreibungkonstituiert Identität. So besteht Geschlechtsidentität in der ursprünglichen Wortbedeutung in der Zugehörigkeit zu einem väterlichen Geschlecht, in der Zeugenschaft, die ein Vater für seine Kinder ablegt. Und doch kann sich das Subjekt der Zuschreibung verweigern, sagen, das bin ich nicht, und doch besteht Identität damit in einem ständigen Abgleichungsprozess zwischen Selbst- und Fremdbild. Diese dynamische Auffassung von Identität soll anhand einiger Beispiele konfliktträchtiger Migrationsbewegungen aus dem zeitgenössischen studentischen Leben illustriert werden. Die Sigmund Freud Vorlesungen 2017 sehen sich die Fragestellungen aus psychoanalytischer Sicht näher an. Die Texte zu den Vorträgen sind 2018 im gleichnamigen Band im Mandelbaum Verlag erschienen.

16 bölüm