SBP028 - Danke, ich schau nur

1:09:36
 
Paylaş
 

Manage episode 323891179 series 2942040
Martin Puntigam, Martin Moder, Florian Freistetter, Martin Puntigam, Martin Moder, and Florian Freistetter tarafından hazırlanmış olup, Player FM ve topluluğumuz tarafından keşfedilmiştir. Telif hakkı Player FM'e değil, yayıncıya ait olup; yayın direkt olarak onların sunucularından gelmektedir. Abone Ol'a basarak Player FM'den takip edebilir ya da URL'yi diğer podcast uygulamalarına kopyalarak devam edebilirsiniz.
Der Stromverbrauch von Aliens und der Papst am VLT

First Things first: wir haben den Publikumspreis des Österreichischen Kabarettpreis gewonnen. Vielen Dank fürs Voten und herzlichen Glückwunsch auch Euch, unserem Publikum

Folge 28 des Science Busters Podcasts in dem der Kabarettist Martin Puntigam und die Astronomin Ruth Grützbauch erörtern wie man Sonnenwind erntet und warum Astronom*innen niemanden durch ihre großen Teleskope durchschauen lassen und ob die ESO einen Pferdekopfnebel schickt, wenn sie Druck machen will.

Publikumsfrage

Eine spannende Frage kommt diesmal von Luke aus Erlangen, der wissen möchte, ob man Sonnenwind ernten kann. Was auf den ersten Blick wie eine Scherzfrage klingt, stellt sich bei näherer Betrachtung als ernst gemeint und bei genauerer Auseinandersetzung als wirklich spannend heraus. Ja, man könnte mit "Solar Wind Power Satellites", relativ simpel gehaltenen Vorrichtungen aus langen Drähten und stabilisierenden Segeln, die Teilchen des Sonnenwindes einfangen und zur Stromerzeugung nutzen. Das angesprochene Paper aus dem Journal of Astrobiology findet ihr hier. Es geht dabei zwar eigentlich um das Aufspüren von Außerirdischen, aber es ist trotzdem ernst gemeint.

Wer auch Fragen an uns stellen will, tut das am besten über unseren Instagram Account oder per Email an podcast@sciencebusters.at

Wie man Beobachtungszeit an Großteleskopen beantragt

Hier gibt es alle Infos zum Beantragen von Beobachtungszeit am Hubble Weltraumteleskop: https://www.stsci.edu/hst/proposing. Die letzte Deadline habt ihr zwar gerade verpasst (25. März), aber dafür könnt ihr jetzt ein Jahr an eurem Proposal arbeiten! Auf der Seite gibt es auch die vergangenen erfolgreichen Beobachtungsprogramme zum downloaden.

Wer lieber erdgebunden beobachten will, hier die entsprechende Seite des European Southern Observatory (ESO), das die großen Teleskope in Chile betreibt: https://www.eso.org/sci/observing/phase1/p110/proposalsopen.html.

Mehr Infos über La Silla gibt es auf der ESO Webseite.

Mehr über das UK Infra Red Telescope (UKIRT) am Mauna Kea in Hawaii gibt es auf der UKIRT Webseite.

Beim James Webb Space Telescope gibt es auch allerhand Tools zur Vorbereitung von Proposals.

Blue Ice Update

Update zur vorletzten Folge: einige Hörer*innen haben uns zu dem Thema geschrieben, z.B. Niki, der uns auf Episode 161 der Mythbusters hinwies, in der das Thema erfolgreich abgehandelt wurde: https://en.m.wikipedia.org/wiki/MythBusters. Vielen herzlichen Dank!

So erreichte uns auch ein Augenzeugenbericht von Ditmar aus Giensheim, der in der Einflugschneise des Frankfurter Flughafens wohnt und dessen Nachbarn beim Fussballschauen genau so ein blauer Eisbrocken aufs Terassendach gekracht ist. Glücklicherweise wurde außer dem Dach niemand verletzt; der Flughafenbetreiber hat den Schaden auch umgehend repariert und großzügige Entschädigung bereitgestellt. Danke für diesen spannenden Bericht, Ditmar!

Wo ihr Ruth finden könnt

Ihre Webseite: publicspace.at

Auf Instagram: publicspaceplanetarium

Auf Facebook: Public Space Planetarium

Mehr Infos über das Planetarium gibt es auf publicspace.at

“Per Lastenrad durch die Galaxis” ist erschienen beim Aufbau Verlag und seit 11.10.2021 im Buchhandel erhältlich.

Ruths regelmäßige Podcasts:

“Das Universum” mit Florian Freistetter

"Der unsichtbare Sternenhimmel" mit Holger Klein bei WRINT Wissenschaft

Funk und Fernsehen

Seit 15. März gibt es die brandneue TV-Staffel der Science Busters, zu sehen jeden Dienstag um ca. 23 Uhr auf ORF 1. Das heißt morgen, am 29.3. raunen wir uns zu “Die Billy Verschwörung” mit Gunkl und Elisabeth Oberzaucher über Challenges und warum Selber machen so derart beliebt ist, auch bei Verschwörungsfans.

Live-Termine

Das aktuelle Programm der Science Busters "Global Warming Party" gibt es demnächst unter anderem auch wieder einmal in Deutschland zu sehen. Die kommenden Termine sind: Am 1.4. in Dorfen, am 2.4. in Ybbs , am 4.4. im Stadtsaal Wien, 8.4. Orpheum Wien, 9.4. in Passau und am 10.4. in Ingolstadt.

Ruth ist mit ihrem mobilen Planetarium von 21. - 24.4. in Vorarlberg auf Tour, es werden auch öffentliche Termine dabei sein. Details auf ihrer Webseite publicspace.at

Martin Puntigam ist wieder mit seinem Solo “Glückskatze” on Tour, und zwar in den kommenden Wochen hauptsächlich in Deutschland.

Die Termine sind folgende: am 21.4. in Passau, 22.4. in Stuttgart, 23.4. in Erlangen; dann am 26.4. für ein kurzes Österreichgastspiel in Linz, weiter gehts am 28.4. in Ebersberg bei München, am 29.4. in Freiburg und am 30.4. in Aschaffenburg.

Alle weiteren Infos dazu gibt es auf puntigam.at

Alle Termine und Ticket-Links gibt es auf sciencebusters.at.

Fragen zur heutigen Folge und andere Fragen, die wir beantworten sollen, und hoffentlich können, an podcast@sciencebusters.at oder über Instagram oder Facebook, gern auch als Audiofile.

Kontakt und weitere Infos

podcast@sciencebusters.at| Homepage| Veranstaltungen| Facebook| Instagram| Twitter| YouTube

Die Science-Busters-Sendungen auf Radio FM4 findet man hier.

Unsere bisher erschienenen Bücher gibt es hier.

Alle bisherigen TV-Folgen kann man hier auf DVD kaufen oder bei Amazon.

Alle neuen Folgen kann man jeweils sieben Tage lang in der ORF TVthek abrufen.

Was die Science Busters sonst so machen

Florian Freistetter

Twitter| Facebook| Instagram| Blog| Homepage| Veranstaltungen| Podcast “Sternengeschichten”| Podcast “Das Universum”| Podcast “WRINT Wissenschaft”

Martin Moder

Twitter| Facebook| Instagram| Homepage| YouTube Kanal “MEGA”

Martin Puntigam

Facebook| Homepage

Helmut Jungwirth

Instagram| Facebook

Elisabeth Oberzaucher Twitter| Facebook| Instagram| Homepage

Dank

Der Podcast wird produziert mit Unterstützung der TU Wien und der Universität Graz.

43 bölüm